Bildung

Die Capuchin Mission (Franziskaner Mission) unterhält in einer sehr armen ländlichen Gegend ca. 10 km von Mzuzu entfernt eine im Dezember 2009 eröffnete, mittlerweile von der Regierung anerkannte Privatschule. Im ersten Jahr haben 55 Mädchen und Jungen die Schule besucht. 2010 waren es bereits 125 Kinder. In dem im Dezember 2011 begonnenen neuen Schuljahr ist die Zahl der Schüler auf 215 angestiegen. Das verlangte Schulgeld liegt in einem für die Bewohner der Gegend erschwinglichen Rahmen. Da an der Schule qualifizierte Lehrer unterrichten, werden gute Ergebnisse erreicht. Es ist davon auszugehen, dass die Schülerzahlen auch künftig steigen werden.

 

Neben den Möbeln hat die Malawihilfe e.V. für die Schule im Jahr 2011 Bücher und 610 Obstbäume finanziert. Die Möbel wurden in der bereits im letzten Jahr unterstützten missionseigenen Schreinerei hergestellt. Dadurch wurden dort nicht nur Arbeitsplätze gesichert, auch die Kosten lagen deutlich unter dem üblichen Marktpreis.

Damit die Schüler nicht mehr auf dem kahlen Boden sitzend dem Unterricht folgen müssen, wurden insgesamt 150 Bänke und Tische angeschafft.  Mit ordentlichen Möbeln(Bild unten) macht Lernen künftig noch mehr Spaß.